Dorschküche

Japanese Style Dorsch Bowl – Fisch essen ist besonder gesund und schmeckt super lecker

Mit freundlicher Unterstützung von katjakocht.com

 

Dorsch mal anders: Gebratenes Dorschfilet nach japanischer Art zubereitet


Heute habe ich mal etwas Neues ausprobiert. Es ist eine ganz ungewöhnliche Art, Dorsch zu kochen: Japanese Style Dorsch Bowl.
Dabei hatte ich Unterstützung von einer großen Foodbloggerin und Expertin für Matcha, Miso und Seetang. Dahinter verstecken sich Zutaten für asiatische Gerichte, die einfach lecker sind. Sie zeigte mir, wie man mit Hilfe von einer Handvoll nicht besonders ungewöhnlicher Zutaten und verschiedenen asiatischen Gewürzen ein super leckeres Dorschgericht kocht.

 

Gebratener Dorsch nach japanischer Art

Katia kocht inspirierte mich! Zusammen haben wir die ungewöhnliche Art ausprobiert, Dorsch zuzubereiten. Das Ergebnis nach einer knappen halben Stunde war schlichtweg überwältigend: Es schmeckt soooooooo gut!
Und dabei muss man nicht mal Profi-Koch sein.

Katia kocht einfach lecker asiatisch. Hier schreibt sie über leichte asiatische Küche und ist verrückt nach Matcha, Miso, Dashi und Sake. Das sind Zutaten, die Geschmacksexplosionen im Gaumen auslösen und das intensivste Gefühl von Fernweh im Bauch wecken.
Wenn Du mehr darüber erfahren willst, wie Du Dir ein kleines bisschen Japan in Deine Küche holst, schau einfach mal auf Katias Blog vorbei:
Auf ihrer Webseite (oder bei Instagram) findest Du einfache Rezepte und Tipps, wie man mit grünem Tee, Sojabohnenpaste, getrocknetem Thunfisch, Sesamöl, Seetang und Reiswein kochen, backen oder Cocktails mixen kann.

 

 

Hier die Zutatenliste und ein Link zu Katias Geheimrezept (Wie Du den perfekten Sushireis hinbekommst).
Zutaten für 2 Portionen:
– 300 g Sushireis (vorbereiten!)
– 2 kleine Frühlingszwiebeln
– 1 rote Zwiebel
– 1/2 TL Sesamöl
– 1/2 TL Yuzusaft oder Limettensaft
– 1 TL Mirin
– 1 TL Sojasauce
– 1 kleines Dorschfilet mit Haut
– 1/2 reife Avocado
– 1 grüne Matte (knuspriger Seetang)
sowie Dänisches Rauchsalz.

Schritt 1: Den Fisch säubern und kurz auf der Hautseite anbraten.
Schritt 2: Das Gemüse vorbereiten: Die rote Zwiebel in hauchfeine Scheiben schneiden. Die Frühlingszwiebel in feine Streifen. Die Avocado in 1 cm große Würfel schneiden.
Schritt 3: Marinade: Sesamöl, Yuzusaft, Sojasauce und Mirin vermischen.
Schritt 4: Den gebratenen Fisch in mundgerechte Stücke schneiden und kurz mit der Avocado und der Marinade marinieren.
Schritt 5: In eine Schale 150 g Sushireis füllen, darauf die fein geschnittenen roten Zwiebeln geben und darauf den marinierten Fisch sowie die Avocados verteilen. Mit etwas Frühlingszwiebel und dünnen Streifen vom knusprigen Seetang (“grüne Matte”) dekorieren. Wer möchte kann etwas Chillie für die Schärfe dazu nehmen.
Ittatakemasu!

Wenn Du Dich für die Zubereitung leckerer Dorschgerichte interessierst, solltest Du in die Dorschküche einmal einen Blick hinein werfen.

Das komplette Rezept mit Anleitung kannst Du Dir hier runterladen: LINK.

Kein Bock zum Einkaufen? Bestell' bei REWE und lass' Dir alles nach Hause liefern. Kein Bock zum Einkaufen? Bestell’ bei REWE und lass’ Dir alles nach Hause liefern.

Ich möchte regelmäßig die neusten Rezepte erhalten!

* Angabe erforderlich





Dieser Blogpost enthält Affiliate Links, mit denen ich eine Kleinigkeit verdiene. Euch entsteht dadurch kein Nachteil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.