AllgemeinFischkundeNordseeOstsee

Laichzeit bei Scholle, Butt und Flunder – Fortpflanzung der Plattfischen in Nord- und Ostsee

Beitragsbild_Laichzeit-Plattfische_Schonzeit-fuer-Butt

Wie Dorsche und Heringe haben auch die Plattfische in der Ostsee in der Winterzeit ihre Laichzeit. Zur Orientierung habe ich für Scholle und Butt ein paar Punkte zusammengefasst.

dorsch-guide.de_Plattfisch-Laichzeit_Schonzeit_Flunder-Scholle-Butt-Kliesche-Steinbutt-Seezunge_Nordsee+Ostsee_5-Bundesländer Die Laichzeit und Schonzeit der Plattfische wie Flunder, Scholle, Butt, Kliesche, Steinbutt, Seezunge und Glattbutt findet in der Nordsee und Ostsee zu unterschiedlichen Zeiten statt. Die Schonzeiten von fünf Bundesländer (Niedersachsen, Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern) werden in diesem Beitrag untersucht und vorgestellt.
 
 

1. Butt (= Scholle, auch Goldbutt genannt)

– Laichzeit vorwiegend in den Wintermonaten (in der der Ostsee früher als on der Nordsee)
– ab einer Wassertemperatur von etwa 6 Grad Celsius
– in Wassertiefen von 20 m (Ostsee) bzw. 60 m bis 90 m (Nordsee)
– Weibliche Schollen legen je nach Größe zwischen 50.000 und 500.000 Eier
– Nach ca. 10 bis 20 Tagen schlüpfen ca. 6 mm große Larven
– Die Schollen-Larven ernähren sich die ersten Wochen von pflanzlichem Plankton
– Nach 1-2 Monaten setzt eine starke Veränderung ein: die Augen und die Körperhaltung. Das linke Auge wandert über die obere Körperhälfte nach rechts und die Scholle beginnt, „quer“ gekippt über dem Meeresgrund zu schwimmen
– Größere, ältere Schollen leben in tieferen Meeresabschnitten
– In der Nordsee wandert die Scholle täglich bis zu 30 km (von der ursprünglichen Laichzone in tieferen Meeresgegenden – während der Flut – in Richtung Strand)

 
Plattfisch-Butt-Scholle_Schonzeit+Laichzeit_Nordsee+Ostsee_dorsch-guide.de Schollen gehören zu den beliebtesten Speisefischen in Deutschland.
 

Schonzeit Scholle:
Für weibliche Schollen besteht in Schleswig-Holstein vom 01.02. bis zum 30.04. Schonzeit. Da es keine Möglichkeit gibt, das Geschlecht von Schollen äußerlich festzustellen, müssen alle gefangenen Schollen wieder zurückgesetzt werden.
 

Mindestmaß Scholle:
In Schleswig-Holstein gilt ein Mindestmaß von 27 cm in der Nordsee; 25 cm Mindestmaß für die Scholle in der Ostsee.
In Mecklenburg-Vorpommern gilt ein Mindestmaß von 25 cm für die Scholle in Küstengewässern;
 
 

2. Die Kliesche (andere Namen sind Scharbe, Eisflunder, Skantjes oder „Rauhe Scholle“)

– Laichzeit in der Nordsee: Februar bis Mai; in der Ostsee Dezember bis April
– Laichgebiete sind in Küstennähe
– Männliche Klieschen werden etwas früher geschlechtsreif als die weiblichen Klieschen
– Abgelegte Eier treiben freitreibend im Wasser
 
Neben Schollen sind Klieschen sehr im Wattenmeer (Nordsee) verbreitet. Neben Schollen sind Klieschen sehr im Wattenmeer (Nordsee) verbreitet.
 

Schonzeit Kliesche:
Die Kliesche hat keine gesetzliche Schonzeit.
 

Mindestmaß Kliesche:
In Schleswig-Holstein hat die Kliesche in den Binnengewässern ein Mindestmaß von 23 cm. In Mecklenburg-Vorpommern beträgt das Mindestmaß für die Kliesche in Küstengewässern 25 cm.
 
 

3. Die Flunder

– Laichzeit von Januar bis Mai
– Laichwanderung: geschlechtsreife Flundern, die im Süßwasser leben, wandern ins Meer zurück
– in Wassertiefen von ca. 50 m findet die Eiablage statt
– Weibliche Flundern legen 400.000 bis zu 2.000.000 Eier mit einem Durchmesser von ca. 1 mm.
– Die Eier schweben frei im Wasser – was ein Salzgehalt von mindestens 10 o/oo, voraussetzt; sonst sinken sie zu Boden und sterben ab
– Jungflundern wandern in flachere Bereiche ab; mit 1,5 bis 3 cm Körpergröße erfolgt die Metamorphose (= Umwandlung zum Plattfisch)
 
Plattfisch-Butt-Flunder_Schonzeit+Laichzeit_Nordsee+Ostsee_dorsch-guide.de “Platt, wie eine Flunder”: In allen europäischen Küstengewässern – so auch in der Nordsee und der Ostsee – ist mit Flundern zu rechnen.
 

Schonzeit Flunder:
In Schleswig-Holstein haben weibliche Flundern in den Küstengewässern vom 01.02. bis zum 30.04. Schonzeit.
 

Mindestmaß Flunder:
Die Flunder hat in den Küstengewässern von Bremen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern ein Mindestmaß von 25 cm; In Hamburg beträgt das Mindestmaß für die Flunder 20 cm.
 
 

Banner Plattfischangeln_dorsch-guide.de_Buttangeln_Flunder_Kliesche_Scholle_Seezunge_Web

Wie gut kennst Du die heimischen Plattfische in Nord- und Ostsee? Kannst Du sie alle sicher unterscheiden und bestimmen? Hier kannst Du Dein Wissen überprüfen: Hier klicken!


 
 

4. Die Seezunge

– Laichzeit (in der Nordsee) von April bis Juni
– bei Wassertemperaturen ab 6 Grad Celsius (bis ca. 12° C)
– in Meerestiefen von 20 bis 50 Metern
– Laichwanderungen: Seezungen unternehmen ausgeprägte Wanderungen zu den Laichgebieten
– Seezungen-Weibchen legen 100.000 bis zu 150.000 Eier
– Nach 10 Tagen schlüpfen die ca. 3,5 mm großen Larven
– Wie bei den Schollen ändert sich nach 4-6 Wochen die Metamorphose (Körperhaltung, Position der Augen); damit beginnt das Leben auf dem Meeresboden
 
Plattfisch-Butt-Seezunge_Schonzeit+Laichzeit_Nordsee+Ostsee_dorsch-guide.de als Speisefisch gehört die Seezunge auch zu den begehrtesten Plattfische. Sie kommen u.a. in der Nordsee, dem Atlantik und an den Küsten Westeuropas vor.
 

Schonzeit Seezunge:
In Schleswig-Holstein hat die Seezunge keine Schonzeit.
 

Mindestmaß Seezunge:
Die Seezunge hat in den Küstengewässern von Schleswig-Holstein ein Mindestmaß von 24 cm.
 
 

5. Der Glattbutt (ein naher Verwandter des Steinbutts, auch als „Kleist“ bekannt)

– Laichzeit beim Glattbutt ist März bis Juni
– Eiablage erfolgt im freien Wasser
– Glattbutt-Larven schlüpfen nach etwa 10-14 Tagen
– Nach 4-6 Wochen beginnt die Verwandlung (Metamorphose): die jungen Glattbutte nehmen die typische Plattfisch-Gestalt an (linksäugig)
 
<a title="MacGillivray / Public domain" href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Scophthalmus_rhombus-trans.png"><img width=256 alt="Scophthalmus rhombus-trans" src="https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/a/a1/Scophthalmus_rhombus-trans.png"></a>
 

Schonzeit Glattbutt:
In Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern hat der Glattbutt keine Schonzeit; in Schleswig-Holstein hat der Glattbutt in den Küstengewässern vom 01.06. bis zum 31.07. Schonzeit.
 

Mindestmaß Glattbutt:
Der Glattbutt hat in den Küstengewässern von Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern ein Mindestmaß von 30 cm.
 
 

6. Der Steinbutt (oder „Turbutt“ bezeichnet)

– Laichzeit in der Nordsee (Steinbutt gibt es nicht in der Ostsee, der Salzgehalt ist dazu zu gering!): April bis August
– Steinbutt-Weibchen legen 10 bis 15 Millionen (!) Eier ab
– Die Eiablage erfolgt in 10 bis 40 m Tiefe
– Steinbutt-Larven schlüpfen nach etwa 7-9 Tagen
– Bei der Metamorphose wandert das rechte Auge zum linken; man nennt den Steinbutt daher auch „linksäugig
– Jungfische ziehen ins tieferer Wasser
 
Plattfisch-Butt-Steinbutt_Schonzeit+Laichzeit_Nordsee+Ostsee_dorsch-guide.de Das Angeln auf Steinbutt gilt als große Herausforderung. Es ist schwer, einen Steinbutt gezielt zu fangen.
 

Schonzeit Steinbutt:
In Niedersachsen hat der Steinbutt keine Schonzeit; in Mecklenburg-Vorpommern geht die Schonzeit für den Steinbutt vom 01.06. bis zum 31.07.; in Schleswig-Holstein hat der Steinbutt vom 01.06. bis zum 31.07. Schonzeit.
 

Mindestmaß Steinbutt:
Der Steinbutt hat in den Küstengewässern von Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern ein Mindestmaß von 30 cm.
 
 

7. Die Rotzunge

– In der Zeit von April bis August findet die Laichzeit statt
– Laichgebiete liegen in Tiefen von 50 bis 150 Metern
– Die Größe der Eier ist sehr klein und beträgt lediglich 1 bis 1,5 mm
– Nach etwa 7-10 Tagen schlüpfen die Larven aus den Eiern und leben zunächst an der Wasseroberfläche
– Ab einer Länge von etwa 1,5 bis 2 cm gehen die Rotzungen-Larven zu einem Leben am Meeresboden über

 
Plattfisch-Butt-Rotzunge_Schonzeit+Laichzeit_Nordsee+Ostsee_dorsch-guide.de Das Verbreitungsgebiet der Rotzunge erstreckt sich auf den Nordostatlantik, so auch die Nordsee. In Deutschland wird sie aber nur selten von Anglern gefangen (Zufallsfänge) – bessere Aussichten bestehen dagegen beim Meeresangeln in Holland.
 

Schonzeit Rotzunge:
Die Rotzunge hat in Deutschland keine Schonzeit.
Mindestmaß Rotzunge:
In Deutschland gibt es kein Mindestmaß für die Rotzunge.
 
 

Stand der ermittelten Schonzeiten und Mindestmaße: 09. März 2020 – Alle Angaben ohne Gewähr!
 

Quellenangabe zum Artikel “Wann haben Plattfische Laichzeit in Nord- und Ostsee”:
• Bremen: Bremisches Fischereigesetz (BremFiG) auf transparenz.bremen.de – Transparenzportal Bremen
• Hamburg: Hamburgisches Fischerei- und Angelgesetz (HmbFAnG) auf juris.de – Onlineportal für Rechtsinformationen
• Mecklenburg-Vorpommern: Fischereigesetz Mecklenburg-Vorpommern (LFischG M-V) auf landesrecht-mv.de – Portal zum Landesrecht Mecklenburg-Vorpommern
• Niedersachsen: Fischereiverordnung Niedersachsen (BiFischO) auf nds-voris.de – Landesnorm Niedersachsen
• Schleswig-Holstein: Schleswig-Holstein Landesfischreigesetz (LFischG) auf juris.de – Onlineportal für Rechtsinformationen
• Bild Glattbutt: wikipedia.de

 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.